info@nbv-obv-ubv.ch ::: Telefon 041 624 48 48

Agenda

Agro-News

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Willkommen bei den Bauernverbänden der Kantone Obwalden, Nidwalden und Uri

Hier finden Sie aktuelle Meldungen von den Bauernverbänden Uri, Ob- und Nidwalden:


Öffentliche AGFF-Mittelland-Fachtagung (Eintritt frei!)


Freitag, 24. September 2021, Betrieb Schär, Eichliweg 8, 3317 Mülchi BE, 13.30-16.00 Uhr

Futterproduktion unter trockenen und nassen Bedingungen

  • Trockenheitstolerante Futterbaumischungen
  • Besichtigung Feldversuche bei Betrieb Schär
  • Hirse – der neue Mais?
  • Dürrfutterbereitung mit leguminosenreichen Wiesenbeständen
  • Eiweissversorgung in der Milchkuhration optimieren

Weitere Informationen im Flyer

Das Alpleben ruft und nicht ferne Länder mit blauem Wasser und Palmenstränden

Am Sonntag 8. August lud der Dienstbotenverein NW zur Alptagung auf der Alp Untertrübsee ein. Nach dem Gottesdienst mit Gedanken von Elmar Rotzer umrahmt mit Alphhornklängen lud der Dienstbotenverein Nidwalden zum gemeinsamen Mittagessen ein. Der Einladung folgten trotz neblig kühlen Wetters über 120 Mitglieder des Dienstbotenvereins und weitere Gäste.

Am Samstag 10. Juli fand am Abend beim BWZ Giswil die intern organisierte Lehrabschlussfeier statt. Die rund 100 anwesenden Absolventen, dessen Eltern, Lehrbetriebe und Gäste durften nach dem Apéro, wunderbare Älplermagronen aus dem Chessi geniessen. Feine Bauernhofglace zum Kaffee rundeten den von Schülerinnen und Schülern organisierten Anlass ab.

In diesem Jahr konnten 20 Lernende aus der landwirtschaftlichen Nachholbildung in Seedorf das EFZ entgegennehmen. Damit haben alle erfolgreich die Lehrabschlussprüfung bestanden. Die Nachholbildung hat sich mittlerweile als erfolgreiches Bildungssystem im Kanton Uri etabliert.

Die Würfel sind gefallen! Der Schweizer Bauernverband entschied in Anbetracht der positiven Covid-Entwicklungen und der vom Bundesrat in Vernehmlassung geschickten Öffnungsschritte für Ende Juni, den beliebten Buure-Zmorge am Nationalfeiertag durchzuführen.

Einblick geben, den Hof zeigen und ins Gespräch kommen: Der Beziehungsaufbau zur Bevölkerung wird für die Schweizer Bauernbetriebe je länger je wichtiger. Der Tag der offenen Hoftüren am Sonntag, 19. September 2021 bietet die ideale Gelegenheit dazu. Nutzen Sie die Chance und melden sich bis am 16. Juli an auf www.bauernportal.ch !

Die immer wiederkehrende Trockenheit der vergangenen Jahre zeigt deutlich, wie wertvoll unser Wasser ist und auch in Zukunft sein wird. Gewässer erfüllen eine Vielzahl von Funktionen. Sie liefern dem Menschen Trink- und Brauchwasser, bieten Raum für Erholungssuchende und dienen der Freizeitnutzung. Was gibt es schöneres als eine Abkühlung im See an heissen Sommertagen! Aber auch die Tier- und Pflanzenwelt findet im und am Gewässer ihren wertvollen Lebensraum.

Grosser Vertrauensbeweis in die Innerschweizer Bauernfamilien

Die Schweizer Stimmbevölkerung hat sich deutlich gegen die beiden Agrar-Initiativen ausgesprochen. Wuchtig ist die Ablehnung in den Innerschweizer Kantonen. Die Initiativen hätten die einheimische Lebensmittelproduktion massiv reduziert und viele Bauernbetriebe in ihrer Existenz gefährdet. Das Innerschweizer Komitee wertet das Ergebnis als grossen Vertrauensbeweis in die Bauernfamilien.

Infolge all der Einschränkungen rund um die Corona Pandemie entschieden sich die Vorstände der drei Bauernverbände dazu, wie viele andere Vereine und Organisationen auch, die Generalversammlung auf dem schriftlichen Weg abzuhalten.